Willkommen bei Bali Urlauber

Der Kecak Tanz

Die Charaktere

  • König Dasarata = > König von Ayutya
  • Prinz Rama = > Sohn von Dasarata, rechtmäßiger Thronfolger
  • Sinta = > Frau von Rama (auch Sita genannt)
  • Laksmana = > Halbruder von Rama
  • Barata = > Halbruder von Rama und Nachfolger des Königs
  • Rawana = > Damönenkönig von Langka
  • Goldener Hirsch = > Minister Rawanas
  • Jatayu = > Vogel, Garuda, Freund von Rama
  • Hanoman = > General des Affenheeres, Helfer von Rama

Die Geschichte

Eigentlich wäre Prinz Rama der rechtmäßige Thronfolger seines Vaters, des greisen Königs Dasarata von Ayutya. Doch dieser hatte vor vielen Jahren in einer schwachen Stunde einer seiner drei Gemahlinnen versprochen, deren Sohn zum Nachfolger zu machen. Und der heißt Barata, und nicht Rama.

So sieht sich Dasarata gezwungen, seinen Sohn Rama zu verbannen, der sich daraufhin mit Frau Sinta und Halbbruder Laksmana für 14 Jahre in den Wald zurückzieht.

Der König Dasarata, Gefangener seines Versprechens, stirbt an seinem gebrochenem Herzen. Eines Tages erspähen die drei Geflüchteten im Wald einen goldenen Hirsch. Die schöne Sinta bittet die beiden Männer, den Hirsch zu erlegen. Rama und sein Bruder folgen dem Tier bis ins tiefste Gehölz. Währenddessen erscheint ein alter Einsiedler bei der einsamen Sinta und berichtet, daß Rama im Wald umgekommen ist. Dann zeigt er plötzlich seine wahre Identität: Er ist Rawana, der Dämonenkönig von Langka.

Er packt Sinta und fliegt mit ihr ab in sein Reich nach Langka.

Der goldene Hirsch war der Minister Rawanas, der sich zur Ablenkung der Männer in ein Hirsch verwandelt hatte. Rama und sein Bruder Laksmana finden auf ihrem Heimweg den tödlich verletzten Vogel Jatayu(Garuda), der ihnen von dem Kidnapping berichtet. Er hatte helfen wollen, doch Rawana war stärker. Im Laufe des Stücks kämpft Rama mit Hilfe Hanomans und dem Heer der Affen gegen Rawana in seinem Königreich Langka um seine Frau Sinta zurück zu erobern. Hanoman wird der Schwanz angezündet, mit diesem er wiederum das Königreich Langka in Brand setzt. Rawana kann zum Ende hin besiegt werden. Durch den Sieg wird Prinz Rama wieder mit seiner Liebe Sinta vereint und erlangt sogar den Thron von Ayutya.

Was ist der Kecak Tanz
Der Kecak, auch Ketjak, Ketjack oder Ketiak, ist ein balinesisches Tanzdrama, bei dem 50 bis 100 männliche, mit einem schwarz-weiß-karierten Lendenschurz bekleidete Tänzer zum Einsatz kommen, die antiphon im Chor mit einem Solosänger Verse vortragen, die auf Elementen des indischen Epos Ramayana basieren.Sie bilden sitzend oder stehend einen Kreis und verkörpern das mythologische Affenheer, die Helfer des Prinzen Rama. Mit wechselndem Tempo und Lautstärke rufen sie „Kecak Kecak Cak-a-Cak“ während sie mit Armen und Händen beschwörende Bewegungen ausführen. Untermalt von Gesang treten noch andere Figuren in den Kreis der Tänzer wie Rama, seine Gattin Sita, der Affengeneral Hanuman, der adlergestaltige Götterbote Garuda sowie als Gegenspieler der Dämonenkönig Ravana.