Frauen gedenken an Raden Ajeng Kartini mit dem Surf-Event namens “Kartini Go Surf”

Raden Ajeng Kartini . . .
Diese Veranstaltung wurde als Hommage an Raden Ajeng Kartini (* 1879 – 1904 ) ins Leben gerufen, eine Indonesierin, die zum Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter in der indonesischen Geschichte beigetragen hat.
Die Veranstaltung, die vor dem Wyndham Hotel am Kuta Beach stattfand, war ganz anders als die üblichen Surfveranstaltungen, da alle Teilnehmer beim Surfen auf den Wellen traditionelle balinesische Outfits (Kebaya’s) trugen.
Der Leiter des “Kartini Go Surf” -Komitees, Anak Agung Ayu Ngurah Tini Rusmini Gorda (Gung Tini), sagte, dass 35 Frauen verschiedener Nationalitäten an der Veranstaltung teilnahmen, die am Freitagmorgen um 10:00 Uhr begann.
Außer den einheimischen Frauen gab es Menschen aus verschiedenen Ländern wie den USA, Australien, Südkorea, Japan, Brasilien, Russland und Deutschland, die sich während der Covid-19-Pandemie auf Bali aufhalten.
Gung Tini erklärte, dass diese Veranstaltung auch initiiert wurde, um einen sicheren und gesunden Tourismus während der Pandemie zu fördern und mehr balinesische Kultur in die internationale Welt zu bringen, da alle Teilnehmer traditionelle Outfits tragen mussten.
Es war auch eine Kampagne, um unsere traditionellen Outfits vorzustellen und ihnen beizubringen, dass es möglich ist, täglich einen Kebaya zu tragen, auch bei Sportarten wie Surfen.” sagte die Frau, die auch als Leiterin der indonesischen Kebaya Wearing Woman aus der Provinz Bali dient. In der Zwischenzeit plant Gung Tini eine weitere Veranstaltung namens “Fishing With Kebaya”, die im August 2021 am Strand von Les Village in Tejakula, Buleleng, stattfinden wird.
Quelle: Bali Urlauber / The Bali Sun